Schuster und High Heels


Bis dass der Tod euch scheidet
Bis dass der TÜV euch scheidet
Bis dass der Schuster euch scheidet

Man kennt es, man hat jemanden / etwas liebgewonnen, es hat einen einen großen Part seines Lebens begleitet und irgendwann ist Schluss. Derzeit geht es mir so mit meinem Auto. Ich habe es irgendwann mit 19 oder 20 bekommen und jetzt bin ich Mitte 30 und fahre es noch immer. Ich weiß allerdings, es wird nicht durch den TÜV kommen, der im Dezember ansteht. 11 Jahre ist eine ganze Weile, man hat einiges mit dem Auto erlebt und man will es nicht weggeben. Es hilft aber nichts, denn es gibt keine Alternative.

Ähnlich gelagert ist es mit einem Paar High Heels, die kaputt gingen, als ich neulich mit Neomi in der China Lounge war. Eine kurze Unachtsamkeit auf der Treppe, einige Stufen runtergerutscht und der Absatz war eingebrochen. Nun wird man ein Paar Schuhen für 75 € nicht so nachtrauern, daß es einen wirklich berührt sondern einfach ein neues Paar kaufen – wenn es sie denn gäbe. Es gibt sie nicht und das ärgert mich, denn es handelt sich nicht um irgendein Paar High Heels, sondern mein absolutes Lieblingspaar.

 

123435747_2278d70531_o.jpg

Ja, genau, meine High Heels in Bonbonfarben. Solche Schuhe liebt man, oder hasst man. Ich liebte sie seit ich sie das erste mal gesehen habe. Es war bei einem Einkauf in Jennys Second Wonder, bei dem ich eigentlich nur ein Paar Ohrclipse suchte und mit diesem Paar High Heels ging.

Seither begleiten mich diese Schuhe und laut Annabelle haben sie sich mittlerweile zu einem Markenzeichen gemausert.

Diese Schuhe = Zoe

Ich war mit Ihnen in Berlin, ich habe Parfümverkäuferinnnen verwirrt oder sie sind ohne mich auf der Webseite des Familienkombinats gelandet. Sie sind zwar nicht mehr die allerschönsten, aber meine Allerliebsten. Auf diese High Heels wollte ich nicht verzichten, also besuchte ich den erstbesten Schuster, der seine Kunst versuchen wollte.

Leider war das ein Schuster der Klasse Mr. Minute. Das bedeutet er konnte nichts und musste mir die Antwort geben, da sei nichts mehr zu machen 🙁

Heul, doch gebe ich ja so sschnell nicht auf, ich fragte mich bei diversen Schuhläden durch um einen wirklich guten Schuster zu bekommen. Man empfahl mir einen Schuster, der gleichzeitig ein Schumacher war. Nix Mr. Minute sondern die alte Schule.

Da könne er leider auch nichts machen, da der Torso gebrochen sei und man ihn austauchen müßte, das wäre zwar generell nicht schwierig, aber solche Torsos könne er nicht bekommen, da er sie nur bis ca. 8 cm bekommen könne. Sollte ich jedoch einen auftreiben, könne er ihn austauschen und würde ihn auch einfärben. Immerhin schaffte er es, den Stahlteil herauszuziehen, der jedoch ziemlich verbogen war.

Okay, einen Torso also…. Wo kann man soetwas erhalten?

Man fragt bei Blicker und Messmer. Bei Messmer blickte man mich nur verständnislos an, aber der Herr bei Blicker konnte mich verstehen. Er versprach nachzusehen, ob er etwas hat.

Drei Tage hab ich dort jeweils angerufen und ihn genervt, bis er tatsächlich einen Absatz gefunden hat und ich bekam ihn umsonst. Juchuu

Am nächsten Tag holte ich ihn ab, doch einfach anschrauben war da nicht zu machen. Nacktes, weißes Plastik und nackter grauer Stahl. Sah nicht schön aus. Was tun? Ich fasste den Entschluss pinkes Leder zu suchen und suchte ganz Hamburg nach pinkem Leder oder Kunstleder ab, musste aber jedes Mal aufgrund meiner Frage eine „Nein leider“ hören. MIST.

Damit hab ich für längere Sicht aufgegeben, bis ich mit einem Freund darüber redete. Dieser ist Tischler und kennt sich mit Leim, Hardcorekleber und verschiedenen Plastik, Holz und Stahlmaterialien aus und meinte, das ließe sich kleben, wenn der Stahlteil gerade wäre. … …. okay!

Nächster Halt ein kleiner Eisenwarenhandel der mir gegen 50 Cent für die Kaffekasse den Absatz wieder geradebog.

Ergo, ich habe jetzt einen sehr gut geklebten High Heel, der über 300 Kilogramm druck aushalten soll.

Wenn ich nur wüßte, wie viel Druck auf einem Stilettoheel lastet. Ich selber wiege etwa 70 Kilogramm. Hoffentlich hält das?

Ansonsten muß ich doch pinkes Leder suchen 🙂

 


suchen


5 thoughts on “Schuster und High Heels

  1. Zoe, das halt !!
    Interessanter ist der Bodendruck unter dem Absatz. Aber das ist eine Frage des Untergrunds.
    Übrigens bin ich genauso wie du zu meinen High Heels gekommen; J-S-W ist ein Phanomen 😉

  2. Pingback: 12 Monate - Zoe-HH

  3. Die angaben werden meist in kg/cm2 gemacht. Also Absatzfache nehmen wir mal 1cm2 und Deine 75 Kg macht bei statischer BElastung 75kg. Wenn Du irgendwo hangen bleibst und dabei Kraft übertragen wird kanns halt auch mal mehr werden. Aber 300 Kg/cm sollten halten, die Klebeflache wird ja wohl mehr als 1cm2 sein.

    Gruss AGA300

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.