Game of Queens

Game of Queens
Game of Queens

Kurz bevor mit Queen of Drags of erstmals das Thema Drag Queens wirklich zur besten Sendezeit im Deutschen erscheinen wird, haben mir Freunde aus den USA ein Drag Queen Quartett mit den wirklich bekannten Drags mitgebracht.

Dame Edna & Sharon Needles
Dame Edna & Sharon Needles

Teilweise bin ich aber mit deren Einschätzungen nicht so ganz zufrieden. Okay Divine hat einen Legend Factor von 100 aber – egal, was man von ihr hält, eine Legende ist sie auf jeden Fall, und meiner Meinung nach auch eine höhere, als beispielsweise Sharon Needles (die natürlich und selbstverständlich auch eine ist)

Bianca Del Rio & Alaska Thunderfuck
Bianca Del Rio & Alaska Thunderfuck

Gleiches Thema bei beispielsweise Bianca Del Rio und Alaska Thunderfuck… Meiner Meinung nach hätte da Bianca die höhere Einschätzung verdient. Aber vermutlich ist das einfach rein subjektiv.

Also, wer spielt mit mir das Game of Queens Quartett?

International Drag Day

Habt ihr sie gesehen, die Horden gut zurechtgemachter Drag Queens, die heute zu tausenden durch alle wichtigen Städte der Erde gstöckelt sind – und natürlich auch vor bzw. in Berlin nicht haltgemacht haben? Nein?

Dann sind Euch doch bestimmt die Massen mit den Plakaten „Hail The Drag“ und den Schildern „Sehe ich eine Drag Queen, geht die Sonne auf“ positiv aufgefallen? Auch nicht???

Ich muss gestehen, dass mir allerdings heute auch keine einzige Drag Queen über den Weg gelaufen ist…

international-drag-day

Und dabei war doch heute der „International Drag Day“, der sich auf die Regenbogenfahnen geschrieben hat folgenden Sinn zu haben:

International Drag Day is a day where all around the world on every gay scene we take this opportunity to celebrate and thank the drag artists that add so much to gay life and culture. This is the reason I launched this concept. I saw that there was no such day or event on an international platform in which we celebrated drag artists.

….A-Ha. Also ersteinmal celebriert dieses Blog sowieso auch ohne Drag Day Drag Artists und zweitens interessierte dieser Tag wohl so ziemlich niemanden. Also der Corner Berlin scheint beim International Drag Day zumindest nicht mitgemacht haben und die einzige Chance in Berlin heute noch auf eine Drag Queen zu treffen dürfte wohl bei Chantals House of Shame sein. Das allerdings nicht weil irgendein spezieller Tag ist, sondern ganz einfach nur weil Donnerstag ist. So einfach kann das sein.

Also: der International Drag Day scheint mir ein Rohkrepierer zu sein, was auch daran liegen mag, dass sich zumindest mir bisher auch nicht so recht erschlossen hat, was das eigentlich soll oder wer da ein Interesse verfolgt… Ich bin ja generell immer skeptisch und denke, dass das nur eine Werbeaktion des „Media Partners“ GuideToGay.com ist… Als Virale Kompagne garnicht so doof als institutionalisierter Tag in die Hose äääh das Kleid gegangen.

Btw. ich wüsste ja auch gerne, ob die Bilder von Dame Edna, RuPaul und Kinky Boots auf den Flyer sein dürfen… wer ist denn die dritte Dame auf dem Flyer?

Dame Edna Mac Kollektion

Dame Edna Kollektion von M.A.C.

Es gibt ja einige Gesichter, die für immer für eine Marke stehen. Heidi Klum wird wohl immer als Victoria’s Secret Engel in Erinnerung bleiben und wenn man an Gummibärchen denkt, wird man immer auch an Thomas Gottschalk Visage denken.

Vielleicht wird es nun bald so sein, dass immer dann, wenn man an M.A.C. denkt auch automatisch an eine große Brille mit Flügeln und somit an Dame Edna denkt, denn sie ist ein neues Testimonial von M.A.C.

Das ist doch mal ein Statement für eine Zielgruppe, die vermutlich mehr Geld bei M.A.C. ausgibt als jeweils knapp 25 Durchschnittsfrauen, die mal zufällig in den M.A.C. Store fallen.

Nicht, das ich mir nun die Dame-Edna Mac Kollektion kaufen würde, aber ich finde gut, dass es sie gibt. Und ich habe auch so schon den einen oder anderen Euro in diversen Mac Stores in Berlin, Hamburg und Nürnberg ausgegeben, also kann diese Kollektion ungekauft an mir vorbeigehen.

M.A.C., ich finde diese Kollektion klasse.