Mary Morgan


Mary Morgan
Es gibt eine ganze Menge Sternchen unter dem Himmel, daneben gibt es ein Paar Stars…

Ausserdem wenige Sonnen, denen man uneingeschränkt eine Ausnahmestellung zuschreiben kann. Mary Morgan alias Georg Preusse ist solch eine Sonne und gastiert ab heute mit ihrem Bühnenprogramm „Mary Christmas“ in Berlin.

Vermutlich wird es auch hier Personen geben, die mit Mary nichts anfangen können oder sie gar schlecht finden, allerdings hat sie etwas geschafft, dass ihr so schnell niemand nachmacht. Sie hat Travestie salonfähig gemacht. Ab heute wird Mary siebenundvierzig mal im Admiralspalast auftreten, vermutlich ebenso oft die 1.750 Plätze ausverkaufen und das Publikum begeistern. Nur mal kurz zur Kennung nehmen: Das wären dann 82.250 Personen, die sich eine Travestieshow ansehen.

Zum Vergleich: Der absolute Comedy Gigant Mario Barth versucht gerade das Olympiastadion mit seiner Show vollzubekommen… Das ist zwar riesig, fasst aber „gerade mal“ 74.000 Personen also nocheinmal über 6.000 Personen weniger als Mary Morgan am ende bewundert haben werden. Das ist auch das große Leistung, die Mary geschafft hat: Sie wird bewundert und sie ist der Grund, warum Travestie im Deutschsprachigen Raum nicht der Makel der Rotlichtbezirke sondern stattdessen Glanz und Glamour anhaftet.

Ich habe neulich mit einem Mädel aus Großbritannien gechattet und dort ist Travestie verpöhnt – hier nicht. Hier gibt es seit etwa 32 Jahren Mary Morgan.

Ja genau 32!! Jahre. Schon 1975 fing sie ihre professionelle Travestiekarriere an, also noch bevor ich überhaupt geboren war. Komisch eigentlich, dass es seither keine Person gibt, die sich anschickt, in ihre Fußstapfen zu treten, ich meine, auch wenn man es ihr absolut nicht ansieht, Mary ist mittlerweile in einem Alter, in dem andere Menschen in Frührente gehen.

Das wird sie allerdings hoffentlich noch ein wenig aufschieben und weiterhin mit Zoten, frecher Schnauze und unglaublich viel Glamour auf der Bühne stehen.

btw. kommt irgendwer mit zur Show?…


suchen


2 thoughts on “Mary Morgan

  1. Pingback: Schminkt Euch Mary Christmas ab! » Meine bessere Hälfte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.