Wir brauchen einen DPA Fotografen Kontakt


oder: Als meine Beine ohne mich um die Welt gingen.

Ich muss noch einmal auf den Underground Catwalk zurückkommen… Noch bevor, die gesamte Gesellschaft in die U-Bahn gelassen wurde, machten Sheila und ich ein paar private Bilder in der noch leeren U-Bahn.

Da wir aber beide auf das Bild wollten und es dann natürlich schwer ist, ein Bild zu schiessen, fragten wir einen der Fotografen, die unweit von uns saßen. Wir kennen uns ja mittlerweile ein wenig aus und suchten mit schlafwandlerischer Sicherheit den erstbesten, der mit zwei bis drei hochwertigen Kameras hantierte, die wiederum mit Objektiven ausgestattet waren, die den Preis meiner eigenen Kamera wohl um etwa das dreifache überragten…

Gute Kamera – große Objektive mit rotem Band = guter Fotograf

Naja, immer geht diese Rechnung nicht auf, aber die Chance einen Fotografen vor sich zu haben, der sein handwerk versteht, ist weitaus größer als bei einem Menschen, der eine Exilim in der hand hält. Dieses Wissen hat sich auch auf den CSDs dieser Welt herumgesprochen. …Wenn 20 Kameras und ein großes Objektiv auf einen gerichtet sind- ratet mal, in welche der Kameras wir dann lächeln..

Leider macht sich dieses Lächeln viel zu selten bezahlt, denn obschon wir massenweise Kärtchen mit unserer Visage und unseren Emailadressen an die Herren Gotografen verteilten, waren die Rückmeldungen sehr mager. Fotografen mit guter ausrüstung sind leider ziemlich unzuverlässig, was die Bilderlieferungen angeht, die se versprachen. So auch der oben genannte Fotograf, der uns fotografierte.

Zur Sicherheit und für alle Fälle drückten wir ihm unsere Kamera in die Hand, insofern hatten wir die Bilder, aber als der catwalk begann hatte er eine Bitta an mich.

Könntest Du, wenn die Mädels kommen Dich einmal breibeinig hinstellen, damit ich dadurch fotografieren kann?

Klar kann ich das. Gesagt getan. Und natürlich bat ich um das Bild, sollte es etwas geworden sein…. Er sagte es mir zu. Noch warte ich allerdings vergeblich – und ich fürchte das wird nichts mehr, denn er hat mich verkauft *schnüff* Ich bin nur eine Ware. Okay, okay Premiumware immerhin, wohlgeformte noch dazu. Aber ich fühle mich so … so… so auf meinen Körper reduziert und selbst da nur auf meine Beine….

ich.jpg

ja genau, das hier vorne mit dem kurzen Rock und den roten Pumps, das bin ich – oder vielmehr das sind meine Beine.

Mittlerweile weiss ich, dass der nette Herr von der DPA war, denn dieses Bild fand ich nicht in meinem Emailfach, sondern im Internet. Zum beispiel bei der Welt (Foto 3 von 7), der Bild (Foto 9 von 16), in Russland, nochmal in Russland. oder in China, in Korea, und werweisswo noch… Man könnte also mit Fug und Recht behaupten.

Meine Beine sind um die Welt gegangen

Ich biete ihm sein Motiv, wenn ich es bekomme – sollte etwas draus geworden sein. Damit sind wir eigentlich einen mündlichen Vertrag eingegangen, wenn mich meine Rechtsvorlesungen nicht täuschen. Leider versäumte er, mir es zuzusenden, doch wie gesagt, ich fand es im Internet. Und unverkennbar ist etwas draus geworden – in aller Welt.

Dumm nur, dass ich erst im Nachhinein erfahren habe, dass er für die DPA fotografiert und so mir keine Kontaktdaten geben lassen habe. Aber der Verbreitung hat sich mal wieder gezeigt, dass man wieter kommt, wenn man einen DPA Fotografen kennt… Ich kenne ihn nicht, aber ich habe mir sein Gesicht gemerkt 😉


suchen


2 thoughts on “Wir brauchen einen DPA Fotografen Kontakt

  1. Hey,
    ich hoffe doch ihr hab die bilder mitlerweile oder?
    fotomachen und dann nicht zu schiken ist unfaehr, er hat ja nen schoenes bild im kasten! da will man doch selber auch was von haben…

    Liebe Gruesse
    Max Peal

  2. Das Problem an der ganzen Sache ist er war für die DPA da und somit darf er gar keine Bilder rausgeben was übrigens bei allen großen Pressebildagenturen so geregelt ist, die Fotografen sind zwar alle Freiberufler aber wenn sie einen Termin für eine Agentur Fotografieren läuft die Vermarktung auch nur über diese Agentur.
    Also das nächste mal besser einen Fotografen mit einer Kamera weniger suchen der bekommt meist genauso gute Bilder hin und hat da mehr Freiheit bei der Vermarktung.
    LG Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.