Ein GMF Weekend


oder: nur eine einzige Party an einem ganzen Wochenende?

Wow, soetwas gab es lange nicht, ein ganzes Wochenende war ich in Berlin und hab mich nicht irgendwo oder in meiner ehemaligen Heimatstadt Hamburg rumgetrieben und ich war auf nur einer einzigen Party. Sozusagen war es also ein GMF Weekend. Ein ganzes Wochenende chillen und Sonntag ab ins Weekend und den freien Montag einläuten.

Polly war in der Stadt, Sheila hatte Montag frei, Janka hat das ja eh jeden Montag und :Nina Queer: war für die Regler am Mischpult gebucht. Der richtige Sonntag um mal einen freien Montag zu nehmen um mal wieder ins GMF zu gehen…

imgp2710.JPG

Es ist Sonntag,
Wir sind im GMF,
Es ist das letzte Bißchen, was uns von diesem Wochenende noch bleibt.
Also bewegt verdammtnochmal eure Ärsche und Tanzt!!!

Ich glaube, diese Paar Worte, die Nina den Besuchern vom GMF mitgegeben hat, sind in etwas die Quintessenz dieser Party und eigentlich gehört dieser Ausspruch in großen Lettern hinter dem Mischpult angebracht.

img_0897.JPG

Als ich gegen viertel vor zwei den Club betrat waren sie alle schon da und die Party im vollen Gange. Ich brauchte ersteinmal ein Getränk und etwas Zeit um zu schauen und zu realisieren, wer so alles da war – und das waren mal wieder allerhand. Naja Nina wie gesagt hinterm Mischpult, Janka, Sheila, Polly und ich, dazu Claire, Mel, Cecile und Blenda in Räberzivil, Carmen, die ich letztes Jahr auf Ibiza kennengelernt hatte, achja und Gloria Viagra und last not least Angie, die sich ebenfalls in Räuberzivil ins Bild drängelte, als ich eigentlich Janka hatte fotografieren wollen. Tja Amaro, dann musste eben auch mit diesem Bild leben.

imgp2703.JPG

Stranges Bild. Aber nichteinmal halb so strange wie die komischen Personen, die Janka nicht ganz unpassend als Mischung aus DWT und Rockstar bezeichnete. Das trifft es. Ich sah diesen Typen, schaute zufällig nach unten und sah ein Paar Stöckel, schaute nach oben, sah einen Bart und widerholte diese Blickfolge sicher noch ein paar Mal, bis ich verstand, was ich da sah. Eine komische Person aus Barcelona, die bereits seit einigen Wochen das GMF unsicher machten. Sein Kumpel, der ebenfalls Stöckel trug hatte sogar ein High Heels Tattoo auf dem Oberarm… Strange Leute im GMF und mensch, was sind wir normal…

imgp2716.JPG

Normal gekleidet waren wie gesagt auch Mel und Claire, doch wenngleich ich Mel trotz spiessigen Seitenscheitel dieses Mal promt und ohne Stocken oder gar Hilfe erkannte, brauchte ich doch wieder mal eine genze Weile, bis ich erkannte, wer der Typ mit den Achselschweissflecken auf dem T-Shirt war. ( Hab ich bald endlich alle durch, die ich nicht erkannt habe? ) Ohmann die Wiedererkennungsquote von Transen als Männer ist bei mir ehrlich erbärmlich.! Egal, ab jetzt werde ich wohl auch Claire wiedererkennen. 🙂

img_0844-1.JPG

Nicht wieder- sondern erstmals erkannt habe ich übrigens Polly, die ich zwar schon Ewigkeiten aus den Weiten des Internets kenne, die ich aber erstmalig persönlich kennengelernt habe (auch wenn sie meint, wir seien uns schon einmal auf einer Party begegnet)… Sollte meinen gestrengen Blicken ein solch süsses Mädel entgangen sein? Das kann ich eigentlich kaum glauben.. Sei es drum, sie kam nach Berlin und nach alldem, was ich sehen konnte, hatte auch sie eine Menge Spaß im GMF an dem Abend. …Auch wenn sie in die für Frauen vermutlich eher seltene Situation kam, selbst auf einer Gayparty von Männern angemacht worden zu seien. Nun sie blitzen alle ab und das war gut so.

 

img_0850-1.JPG

erwähnte ich es?
Ich mag das GMF. In wohl keinem anderen Club wird der DJ resp. die DJane nicht gekreuzigt, wenn sie ungelogen mindestens fünf mal Kylie Minogue spielt und dazwischen nicht weniger als drei Mal All I Want for Christmas von Mariah Carey enfliessen lässt.

Aber wie sagte ich zu Polly noch beim ersten Mal „All Iwant for Christmas“: Das ist Ninas Lieblingssong und es kann auch schon mal vorkommen, dass sie es im Hochsommer spielt… Kaum ausgesprochen folgte es schon ein Paar Lieder später wieder.. „Hab ichs gesagt? Du hast es gesagt!“ 😉

Das ist das GMF, das ist Nina Queer, das ist Cool.

Und ich glaube man braucht kein Prophet zu sein um vorauszusagen, dass es nächste Woche beim Weihnachts-Irrenhouse mit viel Konfetti ebenfalls gespielt wird 🙂

[youtube]http://de.youtube.com/watch?v=pA8UHeoYHQM[/youtube]

Insgesamt wieder ein toller Abend im GMF, der den Urlaubstag wert war.

Insgesamt kann ich nur zwei Minuspunkte erkennen, die das Weekend mir an diesem Abend vorhielt. Die Toiletten liessen sich fast alle nicht schliessen. Da sollte und kann der Betreiber des Weekend sicher fix nachbessern. Viel schlimmer ist aber der zweite Minuspunkt, der mir bis dahin noch nie aufgefallen war, da ich selten am nächsten Tag frei hatte.

imgp2709.JPG

DAS Weekend schließt um viertel vor 6……! Was ist denn das, kaum hat die Party begonnen ist sie schon wieder beendet. Ich weiss nicht, ob ich das gutheissen kann. Ich kann mich an Partys im Cafe Moskau erinnern, die länger dauerten. Und jede Minute war kostbar.

Nun gebe ich zu, dass es für die arbeitende Bevölkerung in diesem Hochhaus sicherlich etwas komisch wäre, wenn sie morgend um viertel vor acht zur Arbeit kommen und ihnen die letzten Feierwütigen entgegenkommen bzw wummernde Bässe den Morgen versüssen. Verständlich, aber blöde irgendwie


suchen


2 thoughts on “Ein GMF Weekend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.